Das Basler Simulationspatientenprogramm

Für die Prüfung der praktischen und kommunikativen Fertigkeiten der Medizinstudierenden führen wir regelmässig Prüfungen mit Simulationspatienten durch.

Die Studierenden treffen in diesen Prüfungen verschiedene Situationen an, in denen sie kompetent reagieren, ein Gespräch führen und  den Patienten untersuchen sollen. Ein Prüfer ist zugegen und beurteilt die Leistungen der Studierenden.

Das Gegenüber der Studierenden ist ein Simulationspatient oder Statist. Für die Simulation einer realistischen Arzt-Patientenbegegnung werden die Simulationspatienten geschult. Mittels Rollenskript und Training wird ein Krankheitsbild, eine Beschwerde oder eine Gesprächssituation erarbeitet. Hierbei ist es wichtig, dass sich die Simulationspatienten gut in die Rollenvorgabe hineinversetzen und so im «Rollenspiel» angemessen reagieren.

Unser Simulationspatientenpool besteht aus über 160 Personen verschiedenen Alters und Geschlechts. Ein Casting und ein persönliches Gespräch gehen der Aufnahme in unseren Simulationspatientenpool voraus.

Weitere Informationen

E-Mail

Herr Pleines, Frau Künzler, Herr Speier