Die Lehre an unserer Fakultät will Studierende dabei unterstützen, Exzellenz in Wissen, praktischen Fertigkeiten und Haltungen zu erlangen. Dieses Lehrkonzept wird auch durch unterschiedliche Prüfungsformate unterstützt. 

Studieninhalte

Die Studieninhalte werden im Einklang mit dem Schweizerischen Medizinalberufegesetz und mit dem Rahmenwerk PROFILES organ- bzw. systembezogen in Themenblöcken gelehrt. Diese werden longitudinal begleitet durch Kompetenzbereiche: Soziale und kommunikative Kompetenz, Wissenschaftliche Kompetenz, Manuelle, diagnostische und therapeutische Fertigkeiten sowie Ethik und Humanities. In den Bachelor-Studienjahren werden diese zusammengefasst unter den "Basiskompetenzen" (BK), in den Master-Studienjahren unter den "Erweiterten Kompetenzen" (EK). Die Themenblöcke und die BK/EK bilden zusammen das Kernstudium. Ergänzt werden sie durch frei wählbare Projekte des Mantelstudiums. Bestandteil des Masterstudiums ist zudem das "Wahlstudienjahr", das u.a. in verschiedenen Spitälern absolviert wird und das Verfassen einer Masterarbeit.

Aufbau Studium Humanmedizin - Werdegang zur Ärztin/zum Arzt

Schema des Medizinstudiums an der Universität Basel mit Abfolge der Themenblöcke


Mitwirkung an der Lehre

Wenn Sie gerne als Dozierende die Lehre mitgestalten möchten, bietet Ihnen die Medizinische Fakultät viele Möglichkeiten, in Gruppenunterrichten, Vorlesungen, (Einzel-)Tutoriaten, Projekten und im Skills Lab Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Ihr Können an die Studierenden weiterzugeben oder sich an der Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen zu beteiligen. Welche Lehrleistungen erbracht werden können, ersehen Sie aus dem Lehrleistungsschlüssel.

Für die Einteilung der Dozierenden sind die Lehrverantwortlichen der Themenblöcke, Basis-/Erweiterten Kompetenzen und Projekte zuständig: Listen Lehrverantwortliche und Ansprechpersonen Humanmedizin:
Bachelor-Studienjahre      
Master-Studienjahre

Gesamtstundenpläne (ohne Login)

Antrag auf Lehrauftrag

Bei allgemeinen Fragen zur Lehre wenden Sie sich bitte an Dr. Christiane Spiess, E-mail: christiane.spiess(at)unibas(dot)ch